archiv suchen
Pin-rot Dr. Wewetzer
Dr. Wewetzer

Dr. Wewetzer von A bis Z

Hier findet ihr alle bisherigen Fragen
und Antworten




A B C D E F G H I J K L M

N O P Q R S T U V W X Y Z
Frage von: Kinderredaktion

Warum sind Mädchen Mädchen und Jungen Jungen?

Schon vor der Geburt steht fest, ob ein Kind ein Junge oder ein Mädchen ist. Der Grund dafür liegt in den Genen. Die Gene enthalten den Bauplan unseres Körpers. Da steht auch verzeichnet, ob wir zum Jungen oder zum Mädchen heranwachsen, ob wir später einen Busen bekommen, oder on ein Bart wächst. Unser Körper besteht aus Billionen von kleinen Bauteilen, den Zellen. Jede dieser Zellen enthält unseren kompletten Bauplan. Also alle Gene, um wieder einen Menschen zu bauen. Eigentlich sind Jungen und Mädchen aber fast gleich. Es gibt ganz viele Gemeinsamkeiten – und nur ganz wenige Unterschiede. Wenn man den Bauplan der Gene als Buch ansieht, kann man sagen, dass von den vielen Kapiteln in diesem Buch des Lebens nur eines bei Mann und Frau wirklich verschieden ist. Dieses eine Kapitel kann man sehen, wenn man eine Zelle unter dem Mikroskop betrachtet. Dann wird man den Unterschied zwischen den Zellen eines Jungen und eines Mädchen sehen: Jungen haben ein Y-Chromosom. Das ist ein langer, zusammengeknäuelter Faden, auf dem ganz viele Gene aufgereiht sind. Das Y-Chromosom ist die Ursache dafür, dass Jungen Jungen werden. Mädchen haben an der Stelle des Y-Chromosoms das X-Chromosom. Es ist viel größer als das Y-Chromosom. Heute glauben die Wissenschaftler, dass vor vielleicht 350 Millionen Jahren, das Y-Chromosom damit begonnen hat, sich aus dem X-Chromosom zu entwickeln. Damals entstanden also die unterschiedlichen Geschlechter. Allerdings gab es zu jener Zeit noch gar keine Menschen – wie auch, wenn es den Unterschied zwischen Jungen und Mädchen, Frauen und Männern noch gar nicht gab. Die Vorfahren der Menschen sahen damals so ähnlich aus wie Mäuse.